Pfarrer i.R. Jakob Stehle - (07121/624771)
[ JAHRES-LOSUNGEN ]

  DEM   BIBLISCHEN   ZEUGNIS   VERPFLICHTET

JAHRESLOSUNG für 2001


"In JESUS CHRISTUS liegen verborgen
alle Schätze der Weisheit
und der Erkenntnis."
(Kolosser 2,3)

Lieber Besucher, liebe Besucherin dieser Homepage!

Erinnern Sie sich noch an Ihre Jugendzeit? Bestimmt war eines der interessantesten Spiele, wenn wir auf "Schatzsuche" waren. In der Jungschar war dieses Spiel sehr beliebt. Man steigerte sich so richtig hinein. Und auch wenn der "Schatz" nur eine Tafel Schokolade war, so war man doch mächtig stolz - und glücklich!

Und haben Sie auch schon davon geträumt, einmal einen richtigen Schatz zu finden?

In der JAHRESLOSUNG für 2001 geht es um "Schätze der Weisheit und der Erkenntnis". Das ist wahrlich ein Thema unserer Zeit. Inzwischen haben ja auch die Letzten gemerkt, daß das Anhäufen materieller Schätze an Grenzen gekommen ist. Man hat so viele solcher vermeintlicher Schätze in seinem Haus, daß bald der Platz nicht mehr reicht. Und mit mehr als einem Auto kann man ja nicht gleichzeitig rumfahren. Und mit mehr als einer Halskette und einem Armreif kann man sich auch nicht schmücken.

Schon anders ist es da, wenn wir anstatt des Wortes "Schatzes" einmal "Energie" einsetzen. Gerade in den letzten Monaten ist es uns wieder einmal bewußt geworden, welch ein Schatz Ölquellen sind. Wir leben in unseren Tagen von den Schätzen, die wir nicht gebildet haben. Wir leben eigentlichen von "Naturschätzen", die nicht einem einzelnen Menschen und auch nicht einer einzigen Generation gehören.

Aber nochmals zurück zum Schatz, von dem in der Jahreslosung geredet wird: "Schätze der Weisheit und der Erkenntnis".
Welch unermeßliche Schätze sind in unserem Verstand gelagert! Das "Know-How" (das Wissen, wie man etwas tut!) ist gefragt. Mit dem kann man zu all den anderen Schätzen gelangen.

Aber wie ist das nun mit den Schätzen der Weisheit und Erkenntnis, wenn es um uns Leben vor Gott und mit den Menschen geht? Unsere Welt ist ja inzwischen "klein" geworden - es gleicht einem großen Dorf. Wie gehen wir miteinander um? Wie teilen wir uns die Güter dieser Erde? Wie können wir Frieden halten? Wie soll eine Politik ausschauen, so daß auch der "kleine Mann / die kleine Frau" zu ihrem Recht kommen?

Für all das braucht es Weisheit und Durchsicht der verschiedenen Fakten. Kann uns da die christliche Botschaft helfen?

Christen sind der Meinung, daß in der Botschaft Jesu Christi und in und durch sein Leben wir einen Zugang zu diesen Schätzen "der Weisheit und der Erkenntnis" haben:

  • Einmal, wenn es um uns selber geht, um unsere Fragen und unsere Nöte und auch um unsere Schuld!
  • Aber auch, wenn es um unseren Nächsten geht, den Nachbarn, die Arbeitskollegin, den Fremden in unserem Land, die Völkergemeinschaft, die Wirtschaft!
  • Aber auch, wenn es um die letztgültigen Fragen geht: Woher komme ich? Wozu bin ich da? Wohin gehe ich?


Ein Schatz liegt gewöhnlich nicht auf der Straße. Einen Schatz muß man meist suchen. Es geht darum, daß man sich aufmacht, daß man den Willen hat, einen Schatz zu finden, daß man sich anstrengt, daß man auch Unannehmlichkeiten auf sich nimmt.
Jesus Christus ist der Schatz. Er ist im Wort Gottes zu finden, in der Bibel . Indem wir die Bibel aufschlagen, indem wir lesen, machen wir uns auf Schatzsuche. Durch Jesus Christus, das was er gesagt und getan hat, haben wir einen "Leitfaden", einen "Lageplan", eine "Anweisung", wie wir die Schätze der Weisheit und Erkenntnis in der Heiligen Schrift, im Zeugnis des Alten und des Neuen Testamentes finden können.

Martin Luther war auch so einer, der auf diese Schatzsuche ging - und er hat den Schatz gefunden, das Zeugnis, daß der Mensch vor Gott (und auch vor den Menschen) gerechtgesprochen wird nicht wegen seiner Leistungen (auch nicht wegen seiner frommen Werke), sondern allein aus Gnaden um Jesu Christi willen durch den Glauben.

Das ist der Schatz, den wir täglich entdecken dürfen - JESUS CHRISTUS - und durch den wir gesegnet werden hier und jetzt und Hoffnung haben für die Ewigkeit.

Es grüßt Sie einer, der auch auf der täglichen Schatzsuche in der Bibel sein will.
Ihr Pfarrer Jakob Stehle

"Alle die Schönheit Himmels und der Erden
ist gefaßt in DIR allein.
Nicht soll mir werden, lieber auf Erden
als du, liebster JESUS mein."

(EG 403 "Schönster Herr Jesu")


   
  • Jahreslosungen
  • TAGESLOSUNGEN
  • JAHRES-FESTE


  •   [Alph.Verzeichnis-Besinnungen]   ABC-BESINNUNGEN     [Themen-Verzeichnis]   THEMEN DES GLAUBENS




    Impressum
    Jakob Stehle, Pfarrer i.R. Reutlingen-Oferdingen - (07121/624771)
    [ JAHRESLOSUNG ]